Sonntag, 29. Juli 2012

Was aus Minis werden kann

Hier habe ich zwei Beispiele bei denen ich gestickte Minis angewendet habe.


Der Stoff war ein Geschenk einer lieben Freundin. Er hat mir so sehr gefallen, dass ich die übriggebliebenen Schnipsel zu Karten verarbeitet habe. Dazu habe ich Mini-Schmetterlinge in den passenden Farben gestickt. Das Veilchen und die Punkte der Schmetterlingsflügel habe ich mit Glitter Liner betont.


Die Karte ist bei Regenwetter entstanden, was man am grauen Hintergrund unschwer erkennen kann. Flugs kam die die Vögelchen angeflogen und kündigten den Sommer an. Hoffen wir, dass die Schwalben noch lange hier verweilen.

Kommentare:

  1. 
    liebi hannelore!!!
    weisch du eigentlich,
    dass du äs genie bisch???
    die chartene si dr absolut ougeschmous!!!
    wunderschön!!!
    da wird sich jedes freue über so en troumhaft schöni charte
    härzlich grüessleni

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Hannelore,
    Deine Karten sind ganz toll. Jedes kleinste Stückchen des schönen Stoffes wäre schade wenn es ungenutzt bliebe.
    Herzlichst
    Bea

    AntwortenLöschen
  3. Die KArten sehen sehr schön aus!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  4. Ja Hannelore, du hast wieder wunderschöne Karten genäht.
    Und die Minis sind so herzig, ich hab ja schon einige gesehen:))
    Es Grüessli
    Doris

    AntwortenLöschen
  5. Die Minis passen perfekt. Und ein grauer Himmel ist bei diesen Vögelchen gleich halb so schlimm.

    Lg
    Maggie

    AntwortenLöschen