Dienstag, 25. Juni 2013

...und nochmals habe ich Kaffee-Tüten-Taschen genäht. Langsam brauche ich keinen Kaffee mehr zu trinken. Das Nähzimmer verbreitet einen schmackhaften Duft nach frisch gerösteten Kaffeebohnen :-)





Die unterschiedliche Grösse der Taschen ergibt sich von der Grösse der Kaffeetüten und/oder der Anzahl Tüten die ich für eine Tasche verwende. Eine grosse Tasche ist aus 12 und eine kleine aus 8 Tüten genäht.

Für die lieben und netten Kommentare zu meinem letzten Post möchte ich mich ganz herzlich bedanken. 


Kommentare:

  1. Die sind ja so hübsch, ich wollte mir mal eine aus Katzenfuttersäckchen machen, aber ich fürchte immer, das Material wird reißen. Wie schaffst Du das, dass die stabil bleiben?

    Lg
    Maggie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maggie,
      die Tüten sind doppelt. Von einer Kaffeetüte wird somit 1/3 weggeschnitten. Ich nähe die tüten mit dem Wabenstich Füsschenbreit übereinander und nehme dafür eine ganz dünne (70 oder 75) Maschinennadel. So halten die Taschen schon recht viel aus. Ich transporierte darin die Einkäufe, die ich gerade noch tragen mag vom Gewicht her.
      LG Hannelore

      Löschen
  2. Hallo Hannelore, lustige Taschen, habe ich noch nie genäht.
    Aber ich bin auch ganz heimlich wieder am Taschen nähen.
    LG Renate

    AntwortenLöschen
  3. Mmmmh! Ich schmecke den Kaffee bis hierhin!!! Die sehen cool aus, ganz besonders die schwarz/roten mit den Kaffee-Tassen!
    Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Hannelore,

    die Taschen sehen ja originell aus!Tolle Idee!

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  5. Da hast Du auch sehr schöne Kaffeetüten! Welche Nadel spannst Du denn zum Nähen ein und reißt das Garn nicht?
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Tina,
    eine 70er oder 75 Nadel. Nein der Faden ist mir noch nie gerissen. Die tüten lassen sich eigetnlich problemlos nähen.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen

  7. ...wauw!!!!
    Hannelore!!!
    Die Taschen wirken total schön!!!!
    Wirds die im Winter wieder geben auf dem Handwerkermarkt?
    Vielleicht schaffe ich es ja in diesem Jahr zu kommen...
    Herzlichst Nathalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich genug Kaffee-Tüten zusammen bekomme schon :-) Ich würde mich freuen wenn es dieses Jahr klappen würde.
      LG Hannelore

      Löschen
  8. Das glaube ich gerne, daß die Taschen das Nähzimmer mit einem röst-aromatischen Duft anreichern. Das ist eine schöne Recycling-Idee.

    Vielen Dank auch für Deinen Besuch auf meinem Blog.
    ♥♥♥liche Grüße - von Blog zu Blog
    Angelika = ange_naeht unter http://angenaeht.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Hannelore, endlich, endlich komme ich nach dem Urlaub wieder an den Computer. Ich staune, so viele neue und wunderschöne Taschen hast Du wieder genäht. Eine Augenweide.
    Liebe Grüße Monika

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Hannelore,
    und wieder hast Du tolle Taschen genäht. Ich bin sprachlos.
    Liebe Grüße Monika

    AntwortenLöschen
  11. Deine Taschen gefallen mir gut. Es sieht gut aus die unterschiedlichen Kaffeetüten nebeneinander zu sehen.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Hannelore,

    siehst du, Daumen drücken hat geholfen :) Vielen Dank!
    Diese Kaffeetaschen sind ja klasse! Sammelt da die ganze Verwandtschaft mit, oder wie schaffst du es, so viel Material zusammen zu bekommen?

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,
      meine Nachbarin kennt einige Wirte und Service Personal. Sie sammelt für mich die Kaffeetüten. Wenn es sich ein wenig herumspricht, dass man welche sammelt wirkt das fast wie ein Schneeball. Alle sammeln Tüten und wollen eine Tasche dafür :-)
      Liebe Grüsse
      Hannelore

      Löschen