Freitag, 20. März 2015

Endlich hat mich die Arbeitswut wieder gepackt. Ihr kennt das vielleicht alle.. Frau hat den Kopf voller Ideen, der Vorrat ist gefüllt mit Stoff und doch fehlt der Antrieb und die Lust etwas anzufangen.
Aber seit einigen Tagen bin ich wieder fleissig. Bis zur nächsten Pause  ;-)


Erst einmal möchte ich euch diese Tasche vorstellen.Mit 20 cm Höhe und einer Breite von 30 cm ist sie eine mittelgrosse Schultertasche. Innen und aussen aus Lederimiat. Die Klappe ist ein auf Blache gedrucktes Fraktal. Seitdem ich diese Tasche für meinen Sohn genäht habe, lag das Reststück auf dem Nähtisch herum.

Dann habe ich die Sixta von Machwerk ausprobiert.
Zu spät habe ich entdeckt, dass die Karabiner nicht durch die D-Ringe passen. Ein wenig enttäuscht war ich schon, dass ich die Tasche so nicht auch als Rucksack tragen kann.

Das hat an meinem Selbstbewusstsein arg genagt. So schnell gebe ich nicht auf und darum habe ich nochmals eine Sixta genäht.
Diesmal kann ich sie in allen Varianten benutzen. Der Boden und die Träger ist bei beiden Taschen aus Lederimitat. Für die etwas missglückte Sixta habe ich ausserdem Jeansstoff verwendet und die gelungene ist aus Crash-Lack

Diese Täschchen habe ich Zwecks Abbau von Stoffresten genäht. Die kleine Aussentasche werde ich bei den nächsten aber ein wenig grösser machen. Den Schnitt habe ich selber gezeichnet, nachdem ich mehrmals im Internet ähnliche Täschchen gesehen habe.

Allen ein schönes und kreatives Wochenende!



Kommentare:

  1. Liebe Hannelore,
    beide Taschen gefallen mir sehr gut. Die Tasche die als Rucksack getragen werden kann ist natürlich viel vvielseitiger. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Hannelore,
    du warst wirklich super fleissig und alles sieht toll aus!
    Ich kenne das gut, bei mir ist es oft so, viel im Kopf, doch ich kann mich nicht entscheiden, was.
    Bei mir war jetzt erst der Garten dran.
    Dir ein schönes Wochenende, Renate

    AntwortenLöschen
  3. ich hab gestern auch sixta genäht – bei mir passen zwar die karabiner durch die ringe, aber leider lassen sich die reißverschlüsse von unten nach oben statt umgekehrt … meine tochter meint zwar (die tasche ist für sie), dass das auch so geht, aber ich weiß noch nicht recht, deshalb ist die tasche vorerst in der ufo-lade verschwunden.
    deine sehen auf jeden fall toll aus, besonders die missglückte ;-)
    lg, catharina

    AntwortenLöschen
  4. Toll sehen deine Werke aus, wie alles was du hervorzauberst! Hast du bei deinen Aussentäschchen unter dem Blümchen einen Druckknopf versteckt? Und was ist der Grund, dass du die Aussentäschchen grösser machen möchtest? Ich finde die Seitenansicht der kleinen Stoffabbau-Täschchen sehr harmonisch.
    Liebe Ostergrüsse ins Wallis,
    Barbara

    AntwortenLöschen