Freitag, 27. März 2015










Der Frühling lässt grüssen. Leider ist es heute recht kühl geworden und der Wind blies teils schon fast in Sturmstärke.










Trotzdem wird es langsam Zeit die Winterschuhe und Kleider bis zum nächsten Winter einzumotten.

Ich habe jetzt schon mal meine Ballerina hervorgeholt :-)
Leider habe ich nur diesen einen gefunden. Hahaha....



Er wird aber bestimmt nicht alleine bleiben. Es ist ja nur mein Probestück. Die nächsten Stifte-Etuis oder sind es Krimskramstäschchen oder???? sind schon zugeschnitten. Sie werden an der Spitze ein wenig runder aussehen.

Ich wünsche allen ein schönes frühlings-warmes und sturmfreies Wochenende




Freitag, 20. März 2015

Endlich hat mich die Arbeitswut wieder gepackt. Ihr kennt das vielleicht alle.. Frau hat den Kopf voller Ideen, der Vorrat ist gefüllt mit Stoff und doch fehlt der Antrieb und die Lust etwas anzufangen.
Aber seit einigen Tagen bin ich wieder fleissig. Bis zur nächsten Pause  ;-)


Erst einmal möchte ich euch diese Tasche vorstellen.Mit 20 cm Höhe und einer Breite von 30 cm ist sie eine mittelgrosse Schultertasche. Innen und aussen aus Lederimiat. Die Klappe ist ein auf Blache gedrucktes Fraktal. Seitdem ich diese Tasche für meinen Sohn genäht habe, lag das Reststück auf dem Nähtisch herum.

Dann habe ich die Sixta von Machwerk ausprobiert.
Zu spät habe ich entdeckt, dass die Karabiner nicht durch die D-Ringe passen. Ein wenig enttäuscht war ich schon, dass ich die Tasche so nicht auch als Rucksack tragen kann.

Das hat an meinem Selbstbewusstsein arg genagt. So schnell gebe ich nicht auf und darum habe ich nochmals eine Sixta genäht.
Diesmal kann ich sie in allen Varianten benutzen. Der Boden und die Träger ist bei beiden Taschen aus Lederimitat. Für die etwas missglückte Sixta habe ich ausserdem Jeansstoff verwendet und die gelungene ist aus Crash-Lack

Diese Täschchen habe ich Zwecks Abbau von Stoffresten genäht. Die kleine Aussentasche werde ich bei den nächsten aber ein wenig grösser machen. Den Schnitt habe ich selber gezeichnet, nachdem ich mehrmals im Internet ähnliche Täschchen gesehen habe.

Allen ein schönes und kreatives Wochenende!



Sonntag, 15. März 2015


Das sieht irgendwie echt brutal aus. Oder nicht?


Das Ergebnis gefällt mir schon viel besser.

Als nächstes nähte ich einen Kinderrucksack und bestickte ihn mit diesen zwei Schäfchen. 

        
   

Donnerstag, 5. März 2015

Was lange währt.....
Dieses Modell wollte ich schon vor drei Jahren ausprobieren. Manchmal kam was dazwischen und manchmal geriet das Muster in Vergessenheit und manchmal braucht man dringend Ablenkung und verzieht sich ins Nähzimmer und will es gar nicht mehr verlassen.



































Die kleinen Krimskrans-Täschchen habe ich aus den Resten vom Lederimitat in Felloptik genäht.

Schnitt ist von Machwerk

Dienstag, 24. Februar 2015



Ich war sehr gespannt, wie man Täschchen im Rahmen (IN THE HOOP) stickt. Besonders beim Reissverschluss war ich sehr skeptisch. Ich habe echt befürchtet, dass wenn nicht gar die Maschine, doch wenigstens die Nadel in Brüche gehen könnte. 
Zu meinem Erstaunen ging alles sehr gut. Maschine und Nadel sind immer noch fit und ich um eine Erfahrung reicher. :-) Man muss nur aufpassen, dass man nicht süchtig wird ;-)
Gestickt habe ich auf beschichtete Baumwolle. 
Die Stickdatei von den Täschchen sind von hier



Aus den Resten habe ich diese kleinen Täschchen genäht. Die beschichtete Baumwolle war ein Geschenk von einer lieben Freundin. Die Stickmuster sind Versuche mit der Bernina V7. Ich könnte endlos lange Zeit damit verbringen die verschiedenen Funktionen auszuprobieren. Oft lagern dann diese Muster lange Zeit in meinem Ordner VERSUCHE. Jetzt sind es drei Versuche weniger :-))

Freitag, 13. Februar 2015



Noch verbesserungswürdig ist dieser Anzug für ein Kissen der Grösse 50 cm X 50 cm